Annabees Beste 2018

08.05.2018

Arno Geiger: Unter der Drachenwand

Hanser Verlag - ISBN 978-3-446258129 - Preis: 26,00

Veit Kolbe ist Student auf Urlaub. Durch ihn und mit ihm erfahren wir von der Situation der Menschen am Mondsee, unter der Drachenwand, in den 40er Jahren des Letzten Jahrhunderts – mitten im 2.Weltkrieg. Im österreichischen Ort treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander. Sie müssen diese Zeit im Krieg miteinander, auch oft gegeneinander, überleben. Veit Kolbe ist aufgrund psychischer und physischer Probleme auf Urlaub vom Krieg – ein in jeder Hinsicht Verwundeter. Und die...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


08.05.2018

Johann Scheerer: Wir sind dann wohl die Angehörigen - Die Geschichte einer Entführung

Piper Verlag - ISBN 978349205901 - Preis: 20,00

Johann Scheerer, Sohn von Jan-Philipp Reemtsma und Ahn-Kathrin Scheerer, 1982 geboren, erzählt die Entführungsgeschichte seines Vaters. Entführt wurde er 1996, 33 Tage in einem Kellerloch festgehalten, sein Sohn damals 13 Jahre alt. Bisher gab es ein Buch von Jan-Philipp Reemtsma „Im Keller“, das war eine Perspektive. Jetzt fügt Johann Scheerer eine andere hinzu. Zwei Stränge hat der Text, zum einen die Entführung selber, die „polizeiliche Einnahme“ des privaten Hauses. Zum anderen die...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


08.05.2018

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex 2

Kiepenheuer und Witsch - ISBN 978346205098 - Preis: 22,00

Da ist er wieder, der Protagonist der französischen Gegenwartsliteratur: Vernon Subutex. Diesmal begleitet man ihn nicht durch die verschiedenen Appartements seiner Freund_innen, diesmal begleitet man ihn durch die Plätze der Obdachlosen in Paris. Auf der Parkbank, obdachlos und krank, angewiesen auf die Unterstützung anderer Straßenbewohner. Hier erfährt man, wo geht es hin in Paris ohne Obdach. Vernons Lebenshaltung ist untertauchen, unbeobachtet bleiben. Seine Freund_innen und...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


18.02.2018

Laetitia Colombani: Der Zopf

Verlag S.Fischer - ISBN: 978-3103973518 – Preis: 20 €

Der Zopf als Haartracht ist bei uns derzeit etwas aus der Mode geraten. Das aus drei gleichstarken Strähnen geflochtene Haarteil ist in mehrfacher Weise Symbol und Bild in diesem Erstlingsroman der Französin Laetitia Colombani: Drei Frauen aus drei Kontinenten und drei unterschiedlichen Gesellschaftsschichten verbindet ein starker Lebenswille. Im Laufe des Romans werden die jeweiligen Geschichten und Schicksale immer mehr miteinander verwoben. Menschliche Haare spielen für die drei...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


04.12.2017

José Eduardo Agualusa: Eine allgemeine Theorie des Vergessens

C. H. Beck - ISBN: 978-3406713408 - Preis: 19,95 €

Es ist eine äußerst ungewöhnliche Geschichte, die Agualusa auf 188 Seiten in seinem Roman „Eine Allgemeine Theorie des Vergessens“ erzählt. Und sie soll auf wahren Begebenheiten beruhen.1975 begann, noch kurz vor der Unabhängigkeit der portugiesischen Kolonie, der angolanische Bürgerkrieg, der mit einigen Unterbrechungen bis 2002 andauerte. Immer mehr entwickelte sich der blutige Konflikt aber zu einem Stellvertreterkrieg zwischen dem Westen und Südafrika auf der einen und dem Ostblock und Kuba...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


27.11.2017

Daniel de Roulet: Zehn unbekümmerte Anarchistinnen

Limmat Verlag - ISBN: 978-3857918391 - Preis: 24,00

Saint Imier, ein kleines Dorf im Schweizer Jura. 1872 findet hier der Kongress der Anarchisten statt. Die Antiautoritäre Internationale wird gegründet. Zehn junge Frauen aus der ärmlichen Region begeistern sich für die anarchistischen Ideen. Sie beschließen, gemeinsam nach Südamerika zu gehen, um dort die Vorstellungen von einem herrschaftsfreien Leben zu verwirklichen. Sie erhalten 1873 in Brest eine Passage nach Patagonien auf einem Schiff der französischen Kriegsmarine. Es deportiert 184...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


22.11.2017

Emilia Smechowski : Wir Strebermigranten

Hanser Verlag - ISBN: 978-3-446-25683-5 - Preis: 22,00

Als kleines Kind migrierte Emilia Smechowski mit ihrer Familie aus Polen nach Deutschland. Emilia, heute 34 Jahre alt, war noch Emilka als Familie Smechowski Ende der 80er aus Polen durch den Westen in den Urlaub fuhr – und niemals zurückkam. Sie blieben in der Bundesrepublik. In ihrem autobiografischen Debüt „Wir Strebermigranten“ offenbart uns Emilia ihre Familiengeschichte. Sie erzählt vom vehementen  Aufstiegswillen ihrer Eltern, von der Verbannung alles Polnischen aus ihrem Alltag und...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


18.10.2017

Colson Whitehead : Underground Raildroad

Hanser Verlag - ISBN: 978-3-446-25655-2 - Preis: 24,00

US-amerikanische TouristInnen in Berlin sind überrascht, wenn sie feststellen, dass ein Berliner Wohnquartier und eine U-Bahn-Station nach “Onkel Toms Hütte” benannt wurde. Die - in Teilen - beschönigende Darstellung der Sklaverei bei Harriet Beecher Stowes Klassiker aus dem Jahre 1853, die Unterwürfigkeit mit der sie die SklavInnen beschreibt, deren „gute Behandlung“ durch die Herren - all diese Ausflüchte finden sich in Colson Whiteheads Anti-Sklaverei-Roman „Underground Railroad“ nicht. Im...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


10.08.2017

Maxi Obexer : Europas längster Sommer

Verbrecher Verlag - ISBN: 978-3-95732-271-5 - Preis: 19,00

Die Schiffskatastrophen im Mittelmeer waren noch gar kein Thema in den deutschsprachigen Medien, da schrieb Maxi Obexer schon eindringlich über die Migration nach Europa - in Form ihrer honorierten Theaterstücke und Hörspiele. Jetzt blickt sie mit ihrem neuen Essay „Europas längster Sommer“ aus persönlicher Perspektive auf das Aus- und Einwandern von Menschen. Sie selbst ist nach Berlin migriert und stammt aus Brixen, Südtirol/Italien.Sechs junge Männer sitzen Maxi Obexer im Zug Verona-München...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


12.06.2017

Olga Grjasnowa : Gott ist nicht schüchtern

Aufbau Verlag - ISBN: 978-3-351-03665-2 - Preis: 22,00

Olga Grjasnowa ist eine der aufregendsten deutschen Autorinnen. Sie hat endlich wieder einen neuen Roman geschrieben. Grjasnowa folgte dabei ihrer Lektorin vom Hanser zum Aufbau Verlag. „Gott ist nicht schüchtern“ hat auf der einen Seite sehr viel gemeinsam mit ihren beiden Erstlingswerken („Der Russe ist einer der Birken liebt“ und „Die juristische Unschärfe einer Ehe“), auf der anderen Seite offenbaren sich interessante Unterschiede.Grjasnowa schreibt wieder gesellschaftspolitisch relevant...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


12.06.2017

Toni Morrison : Gott, hilf dem Kind

Rowohlt Verlag - ISBN: 978-3-498-04531-9 - Preis: 19,95

Toni Morrisons neuer Roman beschäftigt sich erneut mit der Situation schwarzer Menschen in den USA. Sweetless, eine junge, sehr hellhäutige Afroamerikanerin, bekommt ein Kind, ein Mädchen mit sehr dunkler Haut: „mitternachtsschwarz“. Ihr Entsetzen ist groß, sie weiß um den  allgegenwärtigen Rassismus, denen schwarze Menschen ausgesetzt sind. Und sie weiß, sie möchte so ein Kind nicht. Kurz überlegt sie, das Mädchen auf einer Kirchentreppe abzulegen. Der Vater des Kindes - auch er...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


23.05.2017

Anne Holt : Ein kalter Fall

Piper Verlag - ISBN: 978-3-492-05471-3 - Preis: 22,00

Die ehemalige Kommissarin Hanne Wilhelmsen wurde bei einem Einsatz angeschossen und sitzt seitdem im Rollstuhl.  Einige Jahre sind vergangen, nun holt die neue Polizeidirektorin sie zurück in den Polizeidienst. Sie soll die Ermittlungen für alte, ungeklärte Verbrechen, sogenannte Kalte Fälle, wieder aufnehmen. Ihr zur Seite gestellt ist Henrik Holme, ein junger Polizeibeamter. Als erstes nehmen sie sich den Fall eines vermissten siebzehnjährigen Mädchens vor, die vor 18 Jahren verschwunden...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


04.04.2017

Hanya Yanagihara : Ein wenig Leben

Hanser Berlin - ISBN: 978-3-446-25471-8 - Preis: 28,00

Zugegeben, der Roman hätte auch 200 Seiten weniger vertragen. Zugegeben, manchmal ist es kitschiger amerikanischer Lifestyle. Zugegeben, es könnte 30 mal der Satz „es tut mir leid“ gestrichen werden. Aber, wer sich von diesem Buch in seinen Bann ziehen lässt, kann leider nicht mehr aufhören, sich durch die 960 Seiten zu lesen. Worum geht es: "Ein wenig Leben" handelt von der lebenslangen Freundschaft zwischen vier Männern in New York, die sich am College kennen lernen. Jude St....

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


13.03.2017

Takis Würger : Der Club

Kein & Aber - ISBN: 978-3-0369-5753-1 - Preis: 22,00

Hans Stichler kommt aus einfachem Hause. Trotzdem erhält er ein Stipendium, um an der Universität in Cambridge studieren zu können. Dies allerdings nicht ohne Gegenleistung: Er soll hinter den altehrwürdigen Mauern der britischen Kaderschmiede ein Verbrechen aufklären. Dafür muss er in den elitären Pitt Club, eine Art Studentenverbindung, aufgenommen werden. Dies gelingt ihm durch sein Boxtalent und seine sozialen Kontakte. Stichler bekommt so einen Einblick in die Welt der blasierten Snobs und...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


24.02.2017

Fatma Aydemir : Ellbogen

Hanser Verlag - ISBN: 978-3-446-25441-1 - Preis: 20,00

Hazal Akgündüz ist siebzehn Jahre alt und versucht mit ihrem Leben klarzukommen. Sie ist laut, grob, lebt mit ihrer türkischstämmigen Großfamilie in Berlin und durchlebt ihre „Mutprobenphase“ mit ihren Freundinnen Elma, Gül und Ebru: Sachen mitgehen lassen, mit Deutschen knutschen, heimlich feiern. Hazal hat „aus Versehen“ in der Drogerie einen Kosmetikartikel mitgehen lassen:„Ich versuche mich, daran zu erinnern, warum Mama damals so geweint hat, nach meiner Lippenstift-Aktion. Sie sagte zwar...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


28.11.2016

Didier Eribon: Rückkehr nach Reims

Suhrkamp Verlag - ISBN: 978-3-518-07252-3 - Preis: 18,00

Didier Eribon: Rückkehr nach Reims

Didier Eribon – ein französischer Soziologe, hat 2009 ein Buch veröffentlicht, welches 2016 in deutsch bei Suhrkamp erschienen ist und den Titel „Rückkehr nach Reims“ trägt. Nun erfreuen sich französische Soziologen nicht unbedingt großer Beliebtheit beim deutschen Publikum – das hat sich allerdings mit diesem Buch geändert.Der interessierten Leserin ist Eribon vielleicht durch seine Foucault Biografie bekannt. Eribon kehrt zurück, nach dem Tod des Vaters, zurück in die Stadt seiner Geburt:...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


28.11.2016

Carolin Emcke: Gegen den Hass

Verlag: Fischer - ISBN: 978-3-10-397231-3 - Preis: 20,00 Euro

Carolin Emcke: Gegen den Hass

Hass werde gemacht. Hass sei nicht einfach da. Er entstehe nicht plötzlich, genauso wenig, wie Gewalt sich nicht aus dem Blauen heraus entladen würde. Carolin Emcke stellt die zentrale Frage, welche Strukturen wirken, die Hass generieren. Welche rhetorischen Strategien werden benutzt, die Hass festsetzen und in den Menschen ablagern? In ihrem Essay „Gegen den Hass“ versucht sie diese Fragen mit Blick auf die Entwicklungen um die Neue Rechte und den islamischen Terrorismus zu beantworten. Emcke...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


28.11.2016

Matthias Brandt: Raumpatrouille. Geschichten

Kiepenheuer & Witsch - ISBN: 978-3-462-04567-3 - Preis: 18,00 EUR

Matthias Brandt: Raumpatrouille

14 Erzählungen legt Matthias Brandt vor, 14 Texte, in denen er von seiner Kindheit erzählt, einer Kindheit in der Bonner Republik der 70er Jahre. Bonn-Venusberg ist für heutige Verhältnisse ein beschaulicher Ort, in dem sich die Sicherheitsleute eher mit Kurzschlüssen in der elektrischen Leitung beschäftigen als mit politischen Attentatsversuchen. Beruf des Vaters: Bundeskanzler. Raumpatrouille ist ein eher leises Buch. Ein Junge mit seinem Hund berichtet von den Menschen, die seine Kindheit...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


28.11.2016

Axel Hacke: Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Antje Kunstmann Verlag - ISBN: 978-3-95314-118-8 Preis: 18,00 Euro

Axel Hacke, Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Den, der die Welt erschaffen hat, hatte sich Axel Hacke immer als einen melancholischen alten Herrn gedacht, der etwas Großes hatte tun wollen und nun einsehen muss, dass ihm nicht wieder gutzumachende Fehler unterlaufen sind. In „Die Tage, die ich mit Gott verbrachte“ schildert er seine Begegnung mit diesem alten Herrn, der sich entschlossen hatte, einmal für eine Weile in seiner Schöpfung zu leben. Aber wenn dieser alte Herr die Welt ansehe, quäle es ihn, was er angerichtet habe, bis zum...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>


30.10.2016

Lars Mytting: Die Birken wissen´s noch

Verlag: Insel Verlag - ISBN: 978-3-458-17673-2 - Preis: 24,95 EUR

Lars Mytting: Die Birken wissen´s noch

Im norwegischen Gudbrandstal bewirtschaftet der 23-jährige Edvard zusammen mit seinem schweigsamen Großvater einen urigen Bauernhof. Edvard wuchs dort als Waise heran, seine Eltern sind umgekommen, als er drei Jahre alt war. Als sein Großvater verstirbt, macht Edvard sich daran, dem Familiengeheimnis des Todes seiner Eltern auf den Grund zu gehen. Dafür begibt er sich auf eine lange Reise, in der er auch der Geschichte des angeblich verstorbenen Einar, des Bruders seines Großvaters auf die Spur...

Hier geht es zur ausführlichen Buchempfehlung >>